Dez 302012
 

Selbstmotivation

 

keymail – Jeder Briefkasten wird zum Fundbüro

Täglich lernen – ohne zu resignieren

 

Beim Erlernen von Fremdsprachen ist es am Wichtigsten, immer am Ball zu bleiben, d.h. kontinuierlich zu lernen. Wenn Sie plötzlich für Wochen oder gar  Monate unterbrechen, werden bisherige Lernerfolge sehr schnell wieder verlorengehen.

Schaffen sie sich zunächst eine überschaubare, aufgeräumte und saubere Lernumgebung und sorgen Sie dafür, dass alle Dinge und Einflüsse, die zur Ablenkung führen könnten, systematisch entfernt bzw. abgestellt werden.

Atmen Sie erstmal tief durch. Haben Sie sich über irgendetwas geärgert oder aufgeregt? Dann gönnen Sie sich eine Weile, um sich zu entspannen und "Dampf abzulassen". Ebenso sollten die wichtigsten Dinge des täglichen Lebens wie Haushalt usw. vorher erledigt, damit der Kopf wirklich für das Lernen frei ist.

Machen Sie sich einen Stundenplan. Lernen Sie in überschaubaren, aber festen Zeiteinheiten mit anschließenden regelmäßigen Pausen. Teilen Sie sich den Lenstoff in sinnvolle und überschaubare Einheiten ein und setzen Sie sich Zwischenziele, die erreichbar sind. Ein kleineres Erfolgserlebnis ist auf jeden Fall besser als ein Scheitern wegen eines zu hohen Lernpensums.

Ein erhebliches Maß an Selbtdisziplin ist dafür erforderlich. Deshalb sollten Sie sich nach erfolgreichen Lerneinheiten eine kleine Belohnung gönnen, wie etwa eine Tasse Kaffee oder ein Stück Schokolade, eben Dinge für die es sich lohnt, sich ein wenig abzustrampeln. Genauso wie Belohnungen sollten aber Sanktionen in den Lehrplan einbauen, z.B. ohne Lernen kein Fernsehen usw.

Und wenn mal mit der Motivation wirklich nicht klappen will – jeder Mensch hat mal den berühmten schlechten Tag – dann nehmen Sie zumindest ein paar bereits erlernte Vokabeln zur Hand und wiederholen Sie alten Lernstoff. Es müssen nicht jeden Tag neue Lektionen sein. Schließlich läßt sich Lernfortschritt auch nicht erzwingen.

Mit dieser "Politik der kleinen Schritte" werden Sie zuverlässig Erfolg haben. Und wenn Sie sich dann auch noch regelmäßig darauf besinnen, wie sehr das Erreichen den Gesamtzieles Ihre zukünftige Lebensqualität bereichern wird, wird es noch leichter sein, sich angemessen zu

motivieren. Denken Sie an Aufenthalte in dem Land, freuen Sie sich darauf, mit den Menschen in deren Landessprachen zu kommunizieren, der Kultur des Landes näher zu sein, Bücher und Zeitungen lesen und verstehen zu können, Fernsehen und Filme zu konsumieren usw. 

Ihr Selbstbewußtsein wird einen großen Satz nach vorne machen. Und denken Sie positiv: positive Gedanken helfen immens , Mißerfolge zu verhindern.

Wissen vermehrt sich: Je mehr wir lernen, desto leichter und schneller geht es, neue Dinge dazuzulernen.

 

Weitere und noch sehr viel ausführlichere Informationen über Motivation gibt es bei Wikipedia.

Machen Sie auch von dem nachfolgenden Angebot Gebrauch und holen sich einen kostenlosen Schnupperkurs der Sprache Ihrer Wahl:

 

 

 

Kostenlose Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Sprachkurs-Demoversion und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

 





(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)




 

 

 Posted by at 18:43

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>